Westfalia Amundsen 540: Klein, aber oho!

Mit dem neuen Amundsen 540 präsentierte Westfalia auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf einen Kastenwagen mit Nasszelle, Küche, festem Doppelbett und Sitzgelegenheit auf einer kompakten Länge von 540 Zentimetern.

Westfalia ist einer der Pioniere im deutschen Reisemobilbau. Vor mehr als sechs Jahrzehnten entstanden im ostwestfälischen Wiedenbrück die ersten Umbauten von Kastenwagen zu Reisemobilen, damals auf dem VW Bus T1. In dieser Tradition sieht Westfalia den jüngsten Sproß der Amundsen-Familie, den 540 auf der Basis des Fiat Ducato mit kurzem Radstand.

Mit seinen kompakten Abmessungen ist das Mobil ein echtes Alltagsfahrzeug, das aber auch den Wochenendtrip in die Berge oder die Ferienreise nach Skandinavien erlaubt. Der Amundsen 540 ist mit einer Diesel Heizung und einem Kompressor-Kühlschrank ausgestattet. Der Kühlschrank befindet sich an der Stirnseite der Küche und ist daher von innen wie auch von außen beladbar. Der große Heckstauraum nimmt sperrige Reisebegleiter wie Mountainbikes oder andere Sportgeräte auf. Das Bad im Amundsen 540 bietet Dusche und Waschbecken. Der Einstieg in die Westfalia Wohnmobil-Klasse ist zu einem Startpreis ab 40.890 Euro zu haben. (ampnet/gp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.