Reisetipp Andalusien: Ab in den Süden

Das ADAC Reisemagazin Andalusien liefert nicht nur Anlass zum Träumen, sondern auch einen wohltemperierten Ausweg aus nasskalten deutschen Herbsttagen. In der südlichsten Region Spaniens sind im November noch 20 Grad zu erwarten – und dazu erfrischende Gazpachos und coole Strandbars.

In wassernahen Hütten, den „Chiringuitos“, wird bei kühlen Getränken und Elektrobeats bis tief in die Nacht im Sand getanzt. Eine Reportage beschäftigt sich mit den neuesten Entwicklungen in der Chill-Out-Kultur.

Wer es lieber traditionell mag, taucht in die vielschichtige Vergangenheit der Mezquita ein, einem gewaltigen Gotteshaus in Cordoba, das halb Kathedrale, halb Moschee ist. Und ein Flamenco-Selbstversuch setzt sich mit dem Tanz auseinander, der Andalusiens Leidenschaft und Temperament verkörpert. Den kühlenden Ausgleich zu Strand und heißer Steppe liefert die Sierra Nevada, deren höchster Gipfel von Reisemagazin-Autoren bei einer Skitour erklommen wird.

Für alle, die nach solcher Vielfalt Ruhe brauchen, ist eine Tour durch die Betten der staatlich geführten Hotelkette Parador gedacht. Die sind nicht nur komfortabel, sondern stecken auch voller spanischer Geschichte.

Auf 148 Seiten gibt es außerdem Tipps zu den besten Restaurants, Hotels und Freizeitmöglichkeiten. Das ADAC Reisemagazin ist für 8,10 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und unter www.adac.de/reisemagazin erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.