In Österreich gilt ab 1. Februar nur noch die neue Jahres-Vignette

Die Tage der azurblauen 2015er-Jahresvignette sind gezählt. Ab kommenden Montag gilt auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen nur noch die neue mandarin-orange Vignette 2016, die alte verliert ihre Gültigkeit. Darauf weist die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hin. Vignettenpflicht herrscht in Österreich für Pkw, Motorräder und leichte Wohnmobile. Der Tarif für die Jahresvignette beträgt 85,70 Euro (Pkw) bzw. 34,10 Euro für Motorräder. Erhältlich sind auch 10-Tages- und 2-Monats-Vignetten. Wer ohne gültige Vignette fährt, muss mit einer Ersatzmautzahlung von 120 Euro rechnen. Die Jahresvignette berechtigt zur Straßenbenutzung für das auf der Vignette gedruckte Kalenderjahr. Eine nicht aufgeklebte Vignette ist ungültig! Geklebt ist sie vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Januar des Folgejahres gültig.

1 thought on “In Österreich gilt ab 1. Februar nur noch die neue Jahres-Vignette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.